• roswithazatlokal

18.04.2020

Liebes Tagebuch,

heute habe ich mich ganz meiner Leidenschaft als Gärtnerin hingegeben. Ich habe die Erde gelockert, die Blüten zurechtgezupft, die grünen Blätter neu drapiert ... Das ist echt so was von entspannend. Dass ich mich dabei auch gleich ein bisserl im Haushalt nützlich mach, ist ein sehr positiver Nebeneffekt finde ich. Frauli hat sich gar nicht mehr eingekriegt vor lauter Freude. Andauernd hat sie gesagt, dass ich das nicht tun soll, und dass ich doch einfach etwas spielen könnte.

Die Nanni ist die ganze Zeit oben auf unserem Kratzbaum gesessen und hat mir bei der Arbeit zugesehen, die faule Nuß. Frauli hat im Vorbeigehen gemeint, sie wäre ein braves Katzi und hat ihr den Kopf getätschelt. Wahscheinlich zum Trost, damit sie sich nicht ganz so wie eine Versagerin vorkommt.



0 Ansichten

©2019 by Roswitha Zatlokal, Schriftstellerin. Proudly created with Wix.com