• roswithazatlokal

13.12.2020




Liebes Tagebuch,

wir sind heute alle zu Hause, auch die doofe Nuss.

Warum eigentlich? Die könnte doch genauso gut fortgehen. Soll sie sich doch wo eine Maus fangen. Oder einen Vogel. Oder zum Yoga gehen. Auf keinen Fall möchte ich sie die ganze Zeit hier zu Hause sitzen haben.




Schau nur, liebes Tagebuch, wie sie dreinschaut. So als würde sie kein Wässerchen trüben können.

Hm, wieso heißt das eigentlich kein Wässerchen trüben? Man könnte doch auch sagen, sie kann keine Wand schwärzen.

Das lässt mir jetzt keine Ruhe, das muss ich nachschlagen.

Oh, das ist eine Geschichte von ganz früher. Da hat doch tatsächlich ein Wolf ein Schaf beschuldigt, es habe sein Trinkwasser verunreinigt. Und hat es gekillt. Tz, Sachen gibt’s. Aber ich glaube, ich murkse die Nanni jetzt nicht wegen ihres blöden Geschaus ab. Frauli würde mir das sicher übel nehmen. Auch bin ich keine Meuchelmörderin. Im Gegenteil, ich bin sehr friedfertig, lehne jegliche Art von Gewalt ab. Wusstest du, dass das Wort meucheln aus dem 16. Jahrhundert stammt, liebes Tagebuch?


Aber, wo bin ich stehen geblieben? Ach ja, die Nanni ist zurzeit für meinen Geschmack viel zu viel daheim. Und nervt. Ich sag dir, das geht auf keine Kuhhaut mehr. Moment … das muss ich auch kurz nachschlagen. Oh, im Mittelalter glaubten sie, der Teufel hat auf Pergament aus Kuhhaut die Sünden der Menschen aufgeschrieben. Interessant.

Aber das hab ich doch schon einmal nachgeschlage, glaube ich zumindest. Heißt das jetzt, ich merke mir nichts mehr? Igitt, am Ende werde ich vergesslich. Laut netdoktor.de heißt das dement sein. Pfff, Blödsinn. Ab und an wird man doch noch etwas vergessen dürfen!


Wenn die Nanni so weitermacht, muss ich mir echt etwas einfallen lassen. Weil, wo kommen wir denn da hin, wenn die sich hier so breit macht. So tut, als wäre sie hier ansässig. Die nimmt die ganze Wohnung in Beschlag, wenn ich nicht aufpasse. Das kommt übrigens auch von früher, das in Beschlag nehmen. Da hat das Gericht damals was eingeheimst. Entweder einen selber oder den Besitz.

Na, das passt ja wie die Faust aufs Auge. Die Nanni heimst meinen ganzen Besitz ein, wenn ich nicht aufpasse. Obwohl sie kein Gericht ist, wohlgemerkt!

Nein, ich schau jetzt nicht nach, was das mit der Faust am Auge bedeutet. Ganz sicher nicht.

Okay, ich gebe es zu. Ich hab nachgesehen! Ich hätte sonst keine Ruhe gehabt.


Aber einmal im Ernst. Was kann ich tun, damit die doofe Nuss sich anderweitig vergnügt und hier nicht auf Pascha spielt? Der Begriff Pascha kommt aus dem Orient, hast du das gewusst?

Wenn es nach dem Lexikon geht, ist die Nanni entweder ein hoher Beamter oder ein Mann, der Frauen nicht als gleichwertig respektiert. Hm, also ein Kater ist sie mit Sicherheit nicht. Beamter auch nicht. Aber vielleicht gibt’s auch einen weiblichen Pascha. Eine Paschin sozusagen. Das würde dann wiederum irgendwie passen.


Hach, ich hasse Ecosia und Google und wie diese Lexika hier im Internet alle heißen. Die stehlen mir meine ganze Zeit. Übrigens wusste ich nicht, dass die Mehrzahl von Lexikon Lexika heißt. Wieder was gelernt.


Früher war das ja alles viel einfacher. Da hast du ein Wörterbuch oder Lexikon gehabt und gehofft, du findest das Wort. Pech, wenn du nicht wusstest, wie es richtig geschrieben wird. Da hast du dann ewig gesucht und vielleicht nie erfahren, was du wissen wolltest. Oder du bist in die Bücherei gewackelt, um nachzulesen. So Bücher waren ja auch teuer. Da stellt sich mir die Frage, ob Haustiere da hinein durften, also in diese Büchereien. Und wenn ja: auch alleine? Das muss ich mir notieren und später unbedingt nachschlagen.


Wenn du dich erst einmal so wie ich auf einer derart hohen geistigen Ebene bewegst, bist du echt einsam, liebes Tagebuch. Da triffst du nicht so schnell jemanden, mit dem du quatschen kannst. Die verstehen dich ja alle nicht mehr. Da musst du ja andauernd erklären, worüber du gerade sprichst. Das ist echt so was von mühsam.


Aber so hat halt jede ihr Schicksal *seufz*.



9 Ansichten0 Kommentare

©2019 by Roswitha Zatlokal, Schriftstellerin. Proudly created with Wix.com