• roswithazatlokal

31.12.2020



Liebes Tagebuch,

heute ist angeblich der letzte Tag des Jahres. Frauli sagt, ab morgen ist ein neues Jahr.


Die Menschen sind so was von komisch. Was ist morgen anders als heute?

Kriege ich morgen mehr Futter? Oder darf ich dann endlich die Nanni, die doofe Nuss, rausschmeißen? Und werden dann auf einmal diese ganzen fremden Katzen weg bleiben?


Obwohl, ganz so fremd sind die Kater ja nicht mehr. Aber so richtig trauen tu ich dem Frieden auch nicht. Vielleicht verstellen die sich nur. Früher haben uns die ja auch durch die Gegend gehetzt und dabei eine Mordsgaudi gehabt.


Hach, das Leben ist manchmal sehr mysteriös. Findest du nicht auch, liebes Tagebuch?

Nachdem Frauli also meint, ab morgen wird alles anders, freue ich mich aber doch irgendwie darauf. Neuerungen sind immer gut.


Was aber, wenn ich ab morgen schlechteres Essen und kleinere Portionen bekomme? Oder gar zum Tierarzt geschleppt werde? Oder sich noch eine Nanni hier bei uns breit macht?


Anders wird sein, dass Frauli dann in Pension ist und nicht mehr fortgehen muss. Ob sie dann wirklich die ganze Zeit bei mir zu Hause bleibt?


Wir könnten uns die Einkäufe liefern lassen, dann müsste sie nicht einmal dafür hinaus gehen. Und mit der Omi und den Kindern kann sie ja telefonieren. Oder sie kommen uns besuchen.

Sogar der Tierarzt kann zu uns kommen. Das hätt ich zwar nicht so gern, aber ich fürchte, die jährliche Spritze und Untersuchung wird mir nicht erspart bleiben. Dass sie da noch nix erfunden haben, dass ich beim Tierarzt nicht persönlich anwesend sein muss. Zum Mond fliegen sie, die Menschen, aber der Miezekatze das Leben leichter machen können sie noch immer nicht.

Letztens hab ich gelesen, man soll sich sein Zuhause keinesfalls mit unangenehmen Begebenheiten und Dingen anfüllen. Schreibt zumindest die Psychologin einer bekannten Zeitung. Und die hat das ja gelernt, die muss das ja wissen. Ob Frauli das auch weiß? Eher nicht, sonst wäre hier etliches anders *seufz*.


Frauli sagt, man darf sich was wünschen vom neuen Jahr. Hm, glaubst du, ich darf mehrere Wünsche haben oder nur einen? Weil wenn ich mehrere haben darf, dann wünsche ich mir auch noch ein neues Stinkepolsterl, ganz viel von meinen Lieblings-Guttis, viele Schmetterlinge im Frühling und …


Frauli meint, ich verwechsel da was und gibt mir meinen Wunschzettel wieder retour. Eine Liste macht man zu Weihnachten, nicht zu Silvester, sagt sie. Na super, ich darf mir zwar was wünschen, aber ich darf keine Liste machen. Verstehst du das, liebes Tagebuch? Jetzt sitz ich also da bis morgen und weiß nicht, welcher Wunsch in Erfüllung gehen wird. Und ob überhaupt einer meiner Wünsche in Erfüllung geht.


Pfff, da ist mir das Christkind aber echt um ein Eck lieber wie dieses blöde Silvester.  

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

14.04.2021

06.04.2021

24.03.2021