• roswithazatlokal

19.09.2020



Liebes Tagebuch,

heute wollte Frauli mir unbedingt dieses grausliche Mittel gegen Zecken in mein frischgewaschenes Fell schmieren. Aber nicht mit mir!

„Komm, Hannilein, es ist ja gleich vorbei. Ein kleiner Tupfer und schon ist es geschehen.“

Ha, das sagt sie jedes Mal. Und dann renne ich den ganzen Tag mit diesem kalten glibberigen Zeugs im Nacken durch die Gegend. Kann es nicht wegputzen, weil die Stelle für mich unerreichbar ist, muss diesen grauslichen Geruch stundenlang ertragen und soll mich auch noch freuen, weil ich damit angeblich gegen Zecken und Flöhe immun bin. Pfff!



Liebes Tagebuch,

Frauli hat mir heute ein Zeckenmittel ins Fell geschmiert.

Nicht, dass ich das besonders liebe, aber nachdem die Zecken einen Narren an mir gefressen haben … Wozu sich mit etwas unnötig herumärgern, wenn es einen Schutz dagegen gibt?


Ach so, ich bin es die Nanni.




Liebes Tagebuch,

ich bin es, Frauli. Der Tag heute ist echt anstrengend. Nachdem die Nanni ständig mit Zecken heimkommt, besorge ich ein Mittel gegen Zecken und Flöhe und mache mich ans Verteilen.


Zeckenmittel Nanni:

1. Leckerli bereitlegen

2. Fell im Nacken beiseite wischen

3. Mittel drauf

4. Fertig


Zeckenmittel Hanni:

1. Leckerli bereitlegen

2. Mehrere Versuche, das Fell im Nacken beiseite zu wischen

3. Heftige Gegenwehr der Katze

4. Kampf mit der Katze

5. Katze flüchtet

6. Leckerli großflächig am Boden verteilen

7. Der Katze auflauern

8. Katze nimmt ein Leckerli an

9. Katze sieht, wie ich mich ihr auf allen Vieren nähere

10. Katze flüchtet

11. Wie Punkt 6 bis Punkt 10

12. Ich begebe mich, bewaffnet mit Leckerli und Zeckenmittel, auf die Gartenliege, tue

desinteressiert, was die Katze betrifft

13. Katze macht sich auf meiner Liege breit

14. Ich darf die Katze ganz leicht berühren

15. Katze total misstrauisch

16. Ich werde mutiger, streichle intensiver

17. Katze flüchtet

18. Katze macht sich auf der Liege breit

19. Katze nimmt Leckerli an, frisst diese jedoch in sicherer Entfernung in der Wiese

20. Wie Punkt 13 bis Punkt 17

21. Wie Punkt 18 und Punkt 19

22. Katze macht sich auf der Liege breit

23. Frauli tut so, als würde sie lesen, legt beiläufig ein Leckerli auf ihren Schoß

24. Katze holt sich das Leckerli

25. Frauli tröpfelt im Blindflug einen kleinen Teil des Mittels in den Nacken der Katze

26. Katze haut empört ab

27. Wie Punkt 18 und 19

28. Wie Punkt 18 und 19

29. Wie Punkt 23 bis Punkt 25

30. Wie Punkt 18 und 19

31. Wie Punkt 18 und 19

32. Katze macht sich auf der Liege breit

33. Katze bringt Skepsis durch Schwanzpeitschen zum Ausdruck

34. Katze nimmt in Gottes Gnaden nochmals ein Leckerli an

35. Frauli kann blitzschnell den Rest des Mittels irgendwie irgendwo ins Fell träufeln

36. Katze haut ab

37. Frauli total erledigt

38. Die Katze ist schwerst beleidigt, Frauli deswegen total fertig

39. Die Katze ist weiterhin beleidigt, Frauli schleppt sich traurig in die Küche, macht sich Kaffee

40. Die Katze zieht sich vollends angefressen in ihre Bettzeuglade zurück

41. Frauli überlegt, was sie abends der Katze zur Versöhnung anbieten könnte

42. Katze kommt nach einer halben Stunde ins Wohnzimmer, hält Sicherheitsabstand

43. Frauli macht ganz schnell eine Dose Thunfisch auf

44. Katze nimmt Entschuldigung an

45. Katze beleidigt, weil Schwester Nanni ebenfalls Thunfisch bekommt

46. Frauli sinkt erschöpft auf die Couch und singt das Lied von der Biene Maja

14 Ansichten

©2019 by Roswitha Zatlokal, Schriftstellerin. Proudly created with Wix.com